Rückspiegel 2018

Nächste Übung

31. Oktober 2018


Monatsübung vom 14. September 2018

 

Die Gefährten      

 

Dieses Jahr hatten wir die Regionalübung in Visperterminen zum Thema: Gefahren und Hilfen bei älteren Menschen

 

 

 

Wir übten an zwei Fallbeispielen.

 

1. Situation: Eine ältere Frau war gestürzt und wusste nicht mehr was geschehen war. Sie hatte voraussichtlich einen Oberschenkelbruch und wollte nicht in den Spital.  

 

Der zweite Fall war eine Frau, die voraussichtlich einen Schlaganfall erlitten hatte. Hier erklärte man uns, das wir FAST anwenden sollten.
4 wichtige Punkte, welche zu beachten sind: 

 

 

 

F = Face ist Gesicht, kann die Person gleichmässig die Lippen bewegen oder lächeln

 

A = Arm, kann die Person beide Arme heben

 

S = sprechen, kann die Person normal reden

 

T = Time ist Zeit, wenn die 3 oben genannten Beobachtungen nicht normal sind sofort die Ambulanz 144 alarmieren!

 

 

 

Danach wurden wir auf die Gefahren, welche bei älteren Menschen bestehen, aufmerksam gemacht. Zuletzt informierten sie uns über Hilfsmittel, welche wir im Alter benutzten können.
Es war eine sehr lehrreiche und interessante Übung.

 

 

 

Anschliessend wurde ein kurzer Sketch über die Feuerwehr heute und früher gezeigt. Die alte Feuerwehr wurde alarmiert, weil die neue nicht erreichbar war und die wussten nicht mehr genau, wie der Ablauf der Situation ist. Wir konnten unsere Lachmuskeln vor dem Essen gut anregen. Danach servierten uns die Feuerwehrmänner ein feines Nachtessen.

 

 

 

Herzlichen Dank an den Samariterverein sowie die Feuerwehr von Visperterminen.

Monatsübung vom 29. August 2018

 

Schwimmbad Visp

 

Die erste Übung nach der Sommerpause fand nicht wie gewohnt in unserem Samariterlokal statt. Wir waren im Schwimmbad in Visp zu Gast. Der Standort liess es vermuten, dass die Übung etwas mit Wasser zu tun haben wird. 

Zuerst bekamen wir eine Einführung in Wasserrettung im Oberwallis und die Mitglieder wurden im Anschluss auf drei Gruppen aufgeteilt. In einem Posten sahen die Mitglieder eine Wasserrettung mithilfe des Spineboards, in einem weiteren Posten konnten die Mitglieder die Reanimation an verschiedenen Puppen üben und in der letzten Gruppe lernten die Mitglieder etwas über Verbrennungen und Allergien.

Den Abend liessen wir im Restaurant des Schwimmbades ausklingen. Vielen Dank an alle die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.


Monatsübung vom 27. Juni 2018

Samariterabschluss vor der Sommerpause in Baltschieder mit viel Action!

Am 27.06.2018 hatten wir in Baltschieder unseren alljährlichen Abschluss, mit einer tollen Übung und anschliessenden Grilladen, Salaten und einem feinen Dessertbuffet.
 
Eine realistische Unfalldarstellung mit einem PKW, in dem sich eine Fahrerin mit Unterzuckerung befand und gegen eine Stallmauer fuhr.

Der Beifahrer welcher sich abgeschnallt hatte, rumgedreht,  um auf der Rücksitzbank was zu holen. Dieser zog sich beim Aufprall auf die Stallmauer ein schweres Schädelhirntrauma zu.

Zusätzlich noch eine Frau mit dem Fahrrad, der die Vorfahrt genommen wurde und sie dadurch schwer stürzte. Im Anschluss, als Highlight, kamen unsere Kollegen von der Sanität samt Rettungs- und Notarztwagen.

Die Rettung konnte somit eins zu eins gezeigt und geübt werden. Unsere Samariter konnten dadurch erfahren, wie man bei einer solchen Rettung den Sanitätern zur Hand gehen kann. Allen Samaritern ein Danke für die tolle erste Hilfe und  Danke an Wendelin und Team.
 
Es war für alle beteiligten eine supertolle und lehrreiche Übung und hat allen viel Spass gemacht.

 


Monatsübung vom 30. Mai 2018

Die unendliche Geschichte

Die Absicht der Monatsübung bestand darin, dass die Samariter plötzlich auf eine Situation stossen, wo Hilfe erwartet wird, aber kein Material unmittelbar zur Verfügung steht. Im Mittelpunkt steht der Patient mit seinen Beschwerden. Durch ein gezieltes und umfassendes Patientengespräch sollten möglichst viele Informationen gesammelt werden, um diese dem Rettungsdienst bei der Übergabe weiterzureichen. Der Patient soll während einer längeren (realistischen) Zeit während 15 Minuten betreut werden. Die SL haben für einmal selber den Part der Figuranten übernommen.

Für diesen Zweck haben wir drei Fallbeispiele ausgearbeitet und beinhalteten folgenden Inhalt:
- FB 1 - Angina Pectoris
- FB 2 - Gehirnerschütterung
- FB 3 - Neurologisches / Psychiatrisches Ereignis am Beispiel der Hyperventilation

Die Figuranten wurden alle samaritergerecht befragt und betreut und die Samariter erlangten durch den längeren Verlauf des Fallbeispieles grössere Handlungssicherheit, welches im Notfall von Vorteil ist. Das Ziel - zurück zu den Basics - wurde erfüllt.


Monatsübung vom 25. April 2018

Der Spion, der mich liebte

In der Monatsübung vom April wurden die Vereinsmitglieder zum Thema 'Wiederbelebung' aufgefrischt. Nach den aktuell gültigen Richtlinien wurden zunächst die theoretischen Grundsätze vermittelt. Die Wichtigkeit einer raschen und effizienten Ersten Hilfe bei einem Herzkreislaufstillstand wird heute flächendeckend vertreten und sollte von allen beherrscht werden. Unsere Übungspuppen-Familie hat Nachwuchs bekommen. Im zweiten Teil wurde dann realitätsnah in herausfordernden Fallbeispielen die Kleinkinder- und Kinderreanimation geübt und besprochen. Mit den neuen Erwachsenenphantomen wurde dann der Standardfall durchgespielt. Für alle Altersgruppe wird für Laien der gleiche Rhythmus angewendet. Die neuen AED-Geräte verfügen neu über einen Kindermodus.

Download
Theorieblock MÜ April 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 889.9 KB

Monatsübung vom 28. März 2018

Hurra, die Schule brennt – Haut, Verbrennungen

 

Die Monatsübung mit dem Filmtitel «Hurra die Schule brennt» stand unter dem Thema Haut und Verbrennungen. Nach einem theoretischen Teil wurde das Thema in drei Gruppen vertieft. In einer Gruppe lernten die Samariter Wissenswertes über die Haut kennen. In einer zweiten Gruppe lernten die Samariter anhand eines Fallbeispiels wie sie sich in einem Brandfall verhalten sollen. Dank dem Moulageteam konnte die Figurantin mit einer Verbrennung geschminkt werden, die sehr realistisch aussah. Merci vielmal dem Moulageteam und der Figurantin für die Mithilfe. In der dritten Gruppe wurde die Erste Hilfe bei Verbrennungen vertieft.

 

 


Monatsübung vom 21. Februar 2018

Zurück in die Zukunft – Blutzucker, Blutdruck, Puls

 

Das Jahresthema fürs 2018 ist Film. Die erste Monatsübung dieses Jahres stand unter dem Titel «Zurück in die Zukunft. Natürlich haben wir in der Übung nicht den Film gesehen, in der Übung ging es um die Themen Blutzucker, Blutdruck und Puls. Zuerst erhielten die Samariter eine theoretische Einführung zu diesen drei Themen. Anschliessend wurden sie in drei Gruppen eingeteilt. In den Gruppen wurden die Themen praktisch angewendet. Jeder Samariter bekam die Chance den eigenen Blutzucker messen zu lassen und mit dem Pulsoxi und dem Blutdruckmessgerät zu üben. Dies sind alles Geräte, welche auch auf den Sanitätsposten vorhanden sind. Deshalb ist es wichtig, dass die Samariter den Umgang mit den Geräten regelmässig üben, was wir an dieser Übung getan haben. An der Übung konnten wir auf die professionelle Mithilfe von Imelda zählen, welche das Blutzuckermessen betreut hat, merci vielmal.

Download
Blutdruck
01 Blutdruck.JPG
JPG Bild 2.2 MB